er-paar-relaxen-ferienland-kufstein-tvbkufsteinerland

Der ideale Ausgangspunkt
für Ihren Wanderurlaub in Tirol

Wandern und Klettern

Willkommen im Wander- und Kletterparadies Kufsteinerland!

Von der leichten Genusswanderung bis zur anspruchsvollen Bergtour, das Kufsteinerland bietet für jeden Geschmack die passende Route. Relativ leicht und mit drei Stunden Gehzeit nicht übermäßig lang ist beispielsweise die herrliche 4-Seen-Wanderung, die Sie am Hechtsee, Egelsee, Längsee und Pfrillsee vorbeiführt. Ein landschaftlich traumhafte Route und nicht nur für „Wasserratten“ interessant! Deutlich schweißtreibender und schwieriger sind dagegen Wanderungen über den Gamsängersteig oder den Eggersteig: Für solche Touren sollten Sie schon über eine gewisse Kondition verfügen. Wer beim Wandern zusätzlich etwas erleben möchte, sollte sich für die Erlebniswege und Genussrouten entscheiden. Ein tolles Beispiel ist der Erlebnisweg Tiroler Traumfabrik Thiersee. Unser Thierseetal war schön häufig Schauplatz von Spielfilmen: Unterwegs haben Sie die Möglichkeit, die Drehorte kennenzulernen. Oder wie wäre es mit Brotaufstrich aus selbst gesammelten Wildkräutern? Auf der „Genussroute Käse und Kräuter“ dürfen Sie sich auf ganz besondere Gaumenfreuden freuen! Sie merken schon: Im Kufsteinerland finden Wanderer und Bergsteiger, aber auch Genießer ein echtes Paradies! 

Wandern in Hinterthiersee

Die schönsten Wanderrouten für den Sommer

Starten Sie Ihre Ausflüge und Wanderungen in die Tiroler Bergwelt gleich bei unserem Hotel!
Zur Auswahl stehen viele tolle Routen, die alle einen ganz eigenen Reiz besitzen.


 Von Hotel geht es los Richtung Vorderthiersee. Direkt gegenüber dem Ayurveda Hotel „Sonnhof“ zweigt die beschilderte Straße rechts ab. Dieser breite, bequeme Weg führt direkt zum Höhlensteinhaus. Nachdem man entlang der Weideflächen zum Waldrand aufgestiegen ist, folgt man der schattigen Straße bis zum Gehöft Breitenau. Nach Überqueren der herrlichen Blumenwiese steigt der Schotterweg teils im Wald, teils über Lichtungen zum im Almkessel romantisch gelegenen Schutzhaus mit gemütlicher Terrasse an (1.259 m). Nach 1½stündiger Wanderung lädt der Wirt dort zur Einkehr ein. Retour empfiehlt sich der schöne Rückweg über die Modalhöfe und die Jausenstation Wieshof. Oben am Höhlenstein angekommen sollten Sie unbedingt noch aufs Feuerköpfl in 1.292 m Seehöhe hinaufgehen (von der Hütte aus 15 Minuten erreichbar), von dort aus hat man einen traumhaften Fernblick über das Inntal bis zu den Hohen Tauern.


Von Hotel aus gehen Sie bis zum Ayurveda Hotel „Sonnhof“, rechts gegenüber auf den Weg Richtung Breitenau. Nach ca. 20 Minuten kommt ein Linksabzweiger Richtung „Schneeberg - Mitterland - Pendling“. Sie kommen dann zur Gschwendterwies (einzelner Bauernhof), weiter zur Jausenstation Gschwendt und von dort aus geht es weiter Richtung Schneeberg bzw. Kala Alm. Sie müssen mit einer Gehzeit von ca. 2 ½ Stunden rechnen. Oben angekommen lädt ein neu errichtetes Berggasthaus (Montag Ruhetag) mit sonniger Aussichtsterrasse zur Einkehr ein! Weiter geht es dann zum Pendling (neue Schotterstraße mit schönen Ausblicken auf das Inntal, das Thierseetal und die umliegende Bergwelt). Das Haus, das Sie vom Hotel aus sehen können, ist das Kufsteiner-Haus, dort kann man herrlich in der Sonne sitzen und die Aussicht genießen. Retour geht es - wer abkürzen will - nach 15 min am Kamm rechts hinunter über den Steig und die Oskarquelle, ehe Sie wieder auf die Forststraße unterhalb der Kala Alm kommen.

Tageswanderung


Von Hotel aus zweigt die asphaltierte Straße beim Sägewerk zum Wieshof ab und führt den Wanderer in einer ½ Stunde im Schatten des Waldes zu den Modalhöfen. Hier steigen Sie zur Köglalm empor und weiter zu Tirols einziger Eis- und Tropfsteinhöhle auf 1.520 m, welche als Rarität Tropfsteinbildungen aufzuweisen hat. Im Juli und August finden täglich Führungen durch die unterirdischen Säle statt (in den übrigen Sommermonaten nur an Wochenenden jeweils von 10 bis 16 Uhr). Wer vorhat, die Höhle mit ganzjährig 0 Grad Celsius zu besichtigen, sollte warme Kleidung im Rucksack mitbringen. Eintrittspreise: Erwachsene Euro 5,-, Ermäßigung (mit Gästekarte) Euro 4,-, Kinder Euro 2,50. Für Gipfelsieger lockt noch der kurze Anstieg zum Köglhörndl (1.645 m). Nach dem erlebnisreichen Ausflug nehmen den Anstiegsweg retour über Modal zur Jausensstation Wieshof oder man wendet sich südlich und steigt in einer halben Stunde zum Alpengasthof Buchacker ab. Die Buchackeralm bietet bodenständige Kost, wobei das Fleisch aus eigener Haltung kommt (im Mai und Oktober am Montag Ruhetag). Von dort weiter durch das Hasatal hinunter zum Ebenwaldweg, der östlich oberhalb der Glemmbachklamm auf einem gemütlichen Forstweg zum Kranhof führt. Nach kurzem Abstieg über den Kranhofweg (herrlicher Ausblick in die Klamm) erreicht man beim Schiestlhof wieder die Landesstraße nach Hinterthiersee.


Vom Hotel aus nimmt man gegenüber des Ayurveda Hotels „Sonnhof“ die rechts abzweigende Forststraße in Richtung Bauernhof Breitenau und Höhlenstein (Fahrverbot). Nach der scharfen Rechtskurve kurz unterhalb des Bauernhofs biegt rechts ansteigend ein Schotterweg und dann ein leichter Steig zur versteckt auf einer Waldlichtung liegenden Jägerkapelle ab. Diese wurde von einem deutschen Soldaten errichtet, der nach dem Krieg nicht mehr weiterwusste. Denn er war unglücklich in eine Thierseerin verliebt und wollte sich dort oben die Felswand hinunterstürzen. In diesem Moment läuteten die Hinterthierseer Glocken und er kehrte um. Die Thierseer Jungbauern haben das Kapellchen vor ein paar Jahren komplett neu aufgebaut. Heimwärts geht man entweder wieder denselben Weg oder man spaziert besser gerade weiter am Forstweg durch den Modalwald zur asphaltierten Straße und bergab zur Jausenstation Wieshof und weiter nach Hinterthiersee zurück.


Von Hotel aus auf der Landesstraße nach Landl zweigt beim Schiestlhof (Ortsende) die asphaltierte Forststraße zum Kranhof ab und führt Sie in einer knappen Stunde im Schatten des Waldes bis oberhalb der wildromantischen Glemmbachklamm (eindrucksvoller Ausblick). Wo die Ebenwaldstraße (Europäischer Fernwanderweg) beginnt, wendet man sich links den Schotterweg hinauf (nicht bis zum Kranhof, 980 m) und spaziert dann nach kurzem Anstieg an der Kreuzung links durch den romantischen Modalwald zurück zu den Modalhöfen und weiter links zur oberhalb des Ortes gelegenen Jausenstation Wieshof. Wenn Sie an den Modalhöfen noch nicht müde sind, können Sie vorher rechts zur Breitenau weitermarschieren und von dort aus nach Hinterthiersee zurückgehen. Der Weg ist nicht steil und ideal zum Kennenlernen der Gegend.


Lust auf einen gemütlichen rund um Hinterthiersee? Dann starten Sie direkt hinter dem Hotel rechts den schmalen Weg entlang, biegen dann links in Richtung der beiden Bauernhöfe „Unter- und Oberbichl“ ab und wandern rechts Richtung Kapellenberg hinauf zum Fernsehturm. Oder Sie biegen bereits beim Unterbichl-Bauer links ab und kommen über den ganzen Sonnseithang entlang vorbei am „Moarhoaf“ zum Kreuz, das am Abend immer schön beleuchtet ist, vorbei am Hof „Obernd“ und wieder hinunter zum Schiestlbauer (dem Pferdchen einen Apfel mitnehmen) und über die Landesstraße wieder zurück zum Hotel. Wer noch nicht genug hat, quert diese beim Schiestlbauer und spaziert weiter die Forststraße hinauf bis knapp vor den Kranhof, weiter beim tollen Blick in die Glemmbachklamm links den Anstieg hinauf durch den Zauberwald traumhaft schön nach Modal und nach Hinterthiersee zurück.

Unbenannt-1

Was unsere Gäste sagen


Haben über ein Reisebüro gebucht. Fuhren zum Christkindlmarkt und haben im Thaler eine Nacht gewohnt. Hotel sehr toll gelegen. Schönes Hotel, tirolerisch eingerichtet mit viel Holz, sehr gemütlich. Liebevolle Weihnachtsdekoration mit Naturmaterialien, dies hat uns besonders gefallen! Netter Service und gute Betreuung durch die Inhaberfamilie, wir buchen für den Herbst für länger!

Marianne


Es sind 2 Hotels die mit einem Gang unter der Strasse miteinander verbunden sind – bei Schlechtwetter ideal! Trotz der Größe des Hotels sehr gemütlich und liebevoll eingerichtet. Tiroler Stuben mit viel Holz, rustikal und im Tiroler Stil. Schöne Lage und ruhig gelegen. Da steckt viel Herz in diesem Betrieb!

Sebi


Erster Eindruck sehr gut, wurden nicht enttäuscht. Check-In von Chefin persönlich – sehr herzlich und kompetent. Hotel schön, Essen lecker und Personal durchaus freundlich. Zimmer sehr sauber und gemütlich. Berge soweit das Auge reicht – so haben wir uns das vorgestellt!

Clara


Personal des Hotels ist sehr freundlich und das Hotel ist sauber. Das Essen war hervorragend. Zudem waren wir an einem Abend mit Unterhaltungsangebot vor Ort und haben uns sehr gut amüsiert.

Renate


Sehr schönes und sauberes Hotel. Freundliches und jederzeit hilfsbereites Personal. Guter Ausgangspunkt für Wanderungen und Unternehmungen in der näheren Umgebung.

Voker


Sehr saubere Zimmer/Bad, sehr guter Service, tolles Restaurant und Cafe, gutes Essen, sehr nette Bedienung, kinderfreundlich. Wir kommen gerne wieder.

Rainer und Helga


Geräumige Zimmer, gute Verpflegung, gute Wandermöglichkeiten, sehr gutes Abendprogramm mitsamt Getränkeverpflegung. Gute Abschaltmöglichkeiten in der Natur.

Christa


Schönes Hotel, gutes Essen, reichhaltiges Frühstücksbüffet, sehr nette zuvorkommende Mitarbeiter sowohl im Service als auch an der Rezeption.

Karla


Das Hotell Thaler liegt in einer super Lage mit freundlichem Personal. Unser Zimmer und Bad war sauber und ordentlich. Das Essen war reichlich und gut. Wir waren sehr zufrieden.

Maria


Sauberes Zimmer, ländlich modern eingerichtet. Mit Fernseher, gutes WLAN und Himmelbett. Bad, Balkon, Tresor. Alles war da. Sogar Schwimmbad. reichhaltiges Frühstücksbuffet. Gutes Abendessen. Freundliches Personal. War dort als Motorradfahrer. Günstig gelegen für weitere Touren. Auch für Gruppen. Große abschließbare Garage vorhanden. Das WE war jeden „T(h)aler“ wert.

Toby


Sehr schönes Hotel mit freundlichem Personal.Schöne Zimmer und gutes Essen. Es war eine angenehme Atmosphäre . Wir können das Hotel bestens empfehlen.

Jürgen


Sehr schöne Gegend. Sommerbad am See mit allem was das Herz begehrt, besonders toll für Kinder und Familien. Einrichtung im Hotel schon etwas in die Jahre gekommen, trotzdem alles da, was man braucht. Sehr schöne Sauna. Essen reichlich und gut, Selbst ein Nachschlag ist möglich.

Sandy


Ich war mit einer Reisegruppe für 5 Tage Gast. Freundlich und familiär geführtes Hotel mit netten und hilfsbereiten Personal.

Christiana


Hotel in guter Lage gelegen, nur 15 km von Kufstein entfernt. Tolle Ausflugsziele sind nicht weit entfernt und schnell erreich bar. Sehr freundlich geführtes Hotel mit einem Team, das immer hilfsbereit und immer gut gelaunt war. Meine Reise Gruppe füllte sich sehr wohl. Die tägliche hauseigene Morgenpost informierte ausführlich über AusflugsIdeen, Wettervorhersage, sowie der verschiedenen Möglichkeiten der Freizeit Gestaltung. Preis Leistung perfekt.

Josef


Tolles Hotel in sehr schöner Lage mit vielen Ausflug oder Wandermöglichkeiten. Sehr freundliches und hilfsbereites Personal, super Essen, schöne und sehr saubere Zimmer.

JaSeBe


Ansprechendes und ruhig gelegenes 4* Hotel mit äußerst freundlichem Personal (u.a. Daniel). Zimmerwechsel wegen fehlendem Balkon problemlos. Zimmer (656) sehr schön und groß. Essen im Rahmen der HP sehr gut. Angemessene Getränkepreise.

Andreas


Das gemütliche, rustikale Hotel strahlt Gemütlichkeit aus und man fühlt sich sofort wohl. W-Lan in der Hotel Lobby, netter Service, tolle Lage , sauber und ordentlich. Was will man mehr.

Melanie